Zur Startseite

Legasthenie - LRS - Lese-Rechtschreibschwäche

Immer mehr Kinder und Jugendliche sind durchschnittlich intelligent - und haben dennoch Probleme mit dem Lesen oder Schreiben. 

Damit ein Kind ohne Mühe lesen und schreiben kann, muss sein Nervensystem ausreichend entwickelt sein. Eine Lese-Rechtschreib-Schwäche kann mit einer verzögerten Reifung des Nervensystems einhergehen.

Ein Kind, das nicht "reif " für das Lesen und Schreiben ist, muss viel zusätzliche Energie aufbringen, um seinen Schulalltag dennoch bewältigen zu können. Frustration, Schulängste und Schulversagen können die Folge sein.


Entwicklungstraining - mehr als Legasthenie-Therapie

Das Entwicklungstraining bei Legasthenie und Lese-Rechtschreibstörungen geht über die übliche Legasthenietherapie hinaus.

Wir stellen ein individuelle Bewegungsübungen zusammen, die Ihrem Kind helfen, die Grundlagen zu entwickeln, die für das Lernen in der Schule gebraucht werden.

Das Entwicklungstraining bei Legasthenie umfasst Heilströmen und Bewegungsübungen.

Unsere Methoden basieren auf modernen neuro-biologischen Erkenntnissen der Lern- und Verhaltensforschung.

für welches Alter?

für Kinder, Jugendliche und Erwachsene



Das Entwicklungstraining ist keine Leistung der Krankenkassen.